compassion_01.jpg

Und der Mensch heißt Mensch, weil er erinnert, weil er kämpft und weil er hofft und liebt, weil er mitfühlt und vergibt.
(H. Grönemeyer)

Fortbildungsmodul

Compassiontraining und Tat-Ausgleich

Der Weg zum Mitgefühl

Emotionale Empathie und Mitgefühl

Die Inhalte der Fortbildung im Überblick:
 

  • Die Entwicklung des Mitgefühls
     

  • Ergebnisse der Sanktionsforschung
     

  • Grundbedürfnisse als zentrale Handlungsmotivation
     

  • Kommunikationstechniken: Vertiefungsfragen und
    Kontaktaussagen
     

  • Wertschätzende Tat-Folgen-Konfrontation
     

  • Phasen, Struktur und Rituale des Tat-Ausgleichs
     

  • Umgang mit Rechtfertigungsstrategien
     

  • Praxisbegleitung und Supervision

Recyclingpapier

Struktur

Dauer:
8 bis 9 Tage
(4 x 2 oder 3 x 3 )

In der Fortbildung habe ich erfahren, dass Konfrontation und Beziehung sich nicht ausschließen.“